IHHT

Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) ist eine Weiterentwicklung des auf Intervall-Hypoxie-Training beruhenden Zelltrainings, das bereits seit den 80er Jahren von Forschern aus Russland und USA für das Kosmonauten- und Pilotentraining zur sicheren Gewöhnung des Stoffwechsels an große Höhen entwickelt wurde. Während des Zelltrainings werden die Krafwerke der Zelle, die so genannten Mitochondrien aktiviert. Dies führt zu einer Verbesserung der Funktion der Zellen und damit verbunden zu einer positiven Stimulierung und Regulierung einer Vielzahl von Körperfunktionen. Deshalb wird diese Methode seit vielen Jahren beim Training von Spitzensportlern und zunehmend auch zur Behandlung degenerativer Erkrankungen eingesetzt.

 

 

Ein großer Teil der  für jeden Prozess in der Zelle notwendigen Energie wird von Mitochondrien geliefert. Deshalb werden sie auch das Kraftwerk der Zelle genannt. Mitochondrien sind in den Anfängen der zellulären Entwicklung aus Bakterien entstanden, die mit den Zellen eine Symbiose eingegangen sind. Die Zellen übernahmen die Schutzfunktion, während die Bakterien sich als Kraftwerke spezialisierten. Daher haben Mitochondrien ihre eigene Erbsubstanz (DNS) und können sich in der Zelle selbständig vermehren.

Die Zellen haben den Abbau der Nahrung und den Transport der abgebauten Substanzen, speziell Zucker- und Fettsäuremoleküle zu den Mitochondrien übernommen. Dort existiert eine sorgfältig regulierte Maschinerie, die mit Hilfe von Sauerstoff aus den aufgenommen Substanzen den eigentlichen Energieträger der Zelle (Adenosintriphosphat, ATP)  herstellt. Viel ATP bedeutet für die Zelle, das sie optimal funktionieren kann. Deshalb benötigen stark belastete Organe, z.B. Gehirn, Herz, Nieren, Leber und unter Belastung Muskeln besonders viel ATP. Eine Verbesserung der Ausbeute an ATP bedeutet eine verbesserte Leistung aller Organe.

 

Erfahren Sie mehr auf der speziellen Informationsseite zum Thema IHHT

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin?
Hier können Sie online einen Termin vereinbaren.

Oder schreiben Sie uns einfach. Wir freuen uns auf Sie!

 

Ortho-Aging Praxis AG
Dr. med. Christine Pfeiffer
Seefeldstr. 11
CH-6006 Luzern
Fon + 41 (0)41 370 31 80
Fax + 41 (0)41 370 50 84
praxis@ortho-aging.com

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht